Tanz- und Bewegungstherapie

AKTUELL

  • Einführungsseminar Musiktherapie
    Ein Einführungsseminar in Musiktherapie vermittelt Ihnen einen ersten Einblick über die Ausbildung und ist Voraussetzung für die Anmeldung in die Ausbildung. 12.-14. Januar 2018
  • Die blaue Stunde
    mit Reto Garcia & Rainer Brückmann
    Die blaue Stunde symbolisiert den Übergang von Tag zu Nacht – und dieses Thema wird zu Beginn des neuen Jahres musikalisch aufgegriffen. Sonntag, 14. und 28. Januar 2018 - jeweils von 17 – 19 Uhr
    Limmatstrasse 28
    Keine Anmeldung & freier Entritt
  • Medizinische Grundlagen
    Wer therapeutisch tätig ist, wird mit Fragen nach Leistungsabrechnung und Kassenanerkennung konfrontiert. Basisseminare «Der gesunde Mensch»: 4 Wochenenden zu Anatomie und Physiologie. Start 20. Januar 2018

Grundausbildung

1.-3. Jahr: Grundausbildung in Tanz- und Bewegungstherapie




Praxis, Theorie und Selbsterfahrung wechseln sich ständig ab. Themen, die in der Gruppe auftreten, werden aufgegriffen und bearbeitet.

1. Ausbildungsjahr

  • theoretische und praktische Grundlagen der Tanz- und Bewegungstherapie
  • theoretische und praktische Grundlagen der Prozesspsychologie nach Arnold Mindell
  • Erweiterung und Differenzierung Ihres Bewegungsrepertoires
  • Differenzierung der Wahrnehmungskanäle
  • Improvisation und Gestaltung
  • Kreativität und Handlung
  • Imaginativer Erfahrungsraum und andere gestalterische Mittel
  • Rhythmus und Stimme
  • Bewegungsritual nach Anna Halprin
  • Selbsterfahrung und SelbstreflexionIntegration und Alltagstransfer
  • Abschluss: persönlicher Erfahrungsbericht

2. Ausbildungsjahr

  • Vertiefung der tanztherapeutischen Methodik und Praxis
  • Entwicklungspsychologie und deren Relevanz für die praktische Arbeit
  • begleiten von Bewegungsprozessen
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Choreographie
  • Rhythmus und Stimme
  • Imaginativer Erfahrungsbereich und andere gestalterische Mittel
  • Planen und Anleiten von Gruppen
  • Erarbeitung eines Projekts
  • Abschluss: theoretische schriftliche Arbeit

3. Ausbildungsjahr

  • Vertiefung der tanz- und bewegungstherapeutischen Einzelarbeit
  • Grundlagen der Psychologie: Sigmund Freud, C.G. Jung und humanistische Ansätze
  • Grundlagen der Psychopathologie
  • «Ich»-stabilisierende und -erweiternde Arbeit
  • Imaginativer Erfahrungsraum und andere gestalterische Mittel
  • Choreographie und Therapie
  • Verbale und nonverbale Kommunikation
  • Soziale Prozesse
  • Traumarbeit
  • Atem- und Körperarbeit
  • Rhythmus und Stimme
  • Bewegungsanalyse
  • Live-Supervision und Prüfungsvorbereitung
  • Durchführung und Auswertung eines Projekts
  • Abschluss: schriftliche und praktische Prüfung

Abschluss

Tanz- und Bewegungstherapeut / Tanz- und
Bewegungstherapeutin iac


Voraussetzung für das Diplom sind folgende Elemente:
  • Abschlussgespräch mit der Ausbildungsleitung
  • Schriftliche Diplomarbeit oder Dokumentation eines selbst gewählten kreativen Projekts
  • drei Intensiv-Module
  • 120 Lerngruppenstunden
  • 50 Lehrtherapiestunden
  • Dokumentation einer Einzelbegleitung sowie von zwei Fallstudien à je mindestens 12 Stunden zu Gruppenbegleitungen